MSP: Vision Document "GoogleMaps"

Aus THM-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Introduction

Durch die in eStudy durchgeführte Umfrage zur allgemeinen Verbesserung der Usability und Funktionalität enstand die Idee, die Wohnorte der Mitglieder in der Mitgliederansicht zu visualisieren und dem Benutzer somit die Möglichkeit geben, sich schnell über die Verteilung der Wohnorte der Mitglieder zu informieren.

Dieses Wissen kann zum Beispiel dazu genutzt werden, lokale Lerngruppen oder Fahrgemeinschaften zu bilden.


Business Needs/Requirements

  • Der Web-Service von GoogleMaps wird genutzt
  • Zur Benutzung von GoogleMaps wird ein Schlüssel benötigt
  • Die Wohnorte müssen bei den eStudy-Benutzern eingetragen sein

Product/Solution Overview

Der eStudy-Nutzer kann, nachdem er einem Kurs beigetreten ist bzw. im Foyer sich die Wohnorte aller Mitglieder auf einer Karte anzeigen lassen. Die Karte stammt von GoogleMaps, welche die Wohnorte der einzelnen Mitglieder auf der Karte markiert. Durch diese Visualisierung ist es für den Benutzer schnell ersichtlich, welche Kursmitglieder sich in seiner Nähe befinden. Durch das Klicken auf die Markierung des Wohnortes eines Mitglieds soll eine Sprechblase erscheinen, in denen die Adresse (bzw. die vom Benutzer angegebenen Daten) angezeigt werden. Das Zoomlevel soll dabei dynamisch angepasst werden, so dass immer alle Mitglieder auf der Karte markiert sind und das Zoomlevel dabei so hoch wie möglich ist. Durch die Map wird die Bildung von Lerngruppen und Fahrgemeinschaften erleichtert. Im Foyer wird die Map nicht angezeigt, da dies aufgrund der hohen Anzahl von eStudy-Benutzern zu Performance-Problemen führen würde. In Kursen, bei denen kein Mitglied seine Adresse eingetragen hat, wird sie ebenfalls nicht angezeigt.

Intern in der Codestruktur wird durch das Hinzufügen einer neuen Klasse "class.googlemap.inc.php" im "common"-Ordner die GoogleMap realisiert. Diese besitzt 3 Methoden: showMap, getMap, askKey. showMap zeigt bei übergebener Breite und Höhe (Pixel und Prozentdarstellung möglich) die Map an. getMap gibt den Javascript-Code zurück, der zur Erstellung der Map in ein DIV mit dem Namen "map" notwendig ist, zurück. In der Regel wird die Map mithilfe von showMap ausgegeben, wobei man sich dort um die Erstellung des DIVs nicht mehr kümmern braucht. Die beiden Methoden getMap und showMap sind nicht einer Methode zusammengefasst, um Erstellung des JS-Codes und die Ausgabe des Codes voneinander los zu koppeln. Unter Umständen könnte es Sinn machen, getMap seperat aufzurufen. askKey fragt lediglich den Google-API-Key aus der Datenbank ab und gibt diesen zurück.

Major Features (Optional)

Wie in Product/Solution beschrieben.

Scope/Limitations

  • Um den Web-Service von GoogleMaps nutzen zu können, ist ein Schlüssel notwendig
  • Die Mitglieder müssen ihre Wohnorte in ihrem Profil hinterlegt haben

Other Needs

In einigen sozialen Netzwerken wird eine ähnliche Darstellung verwendet, an der sich bei der Erstellung der Karte orientiert werden kann.

Bild aus dem sozialen Netzwerk "Wer kennt Wen"

Fertige Darstellung

Ohne Sprechblase

GMap ohne Sprechblase.png

Mit Sprechblase

GMap mit Sprechblase.png

Weiterführende Links

Google Maps kann sich in der MSP-TU mit denen im Kurs bekannten Zugangsdaten angeschaut werden.

Die offizielle GoogleMap-API

--Ketter-CKe 14:00, 13. Nov. 2008 (UTC)