CMI Pattern: Planner

Aus THM-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurs
Kursname Web-Engineering
Kurstyp Projektkurs
Dozent KQC
Semester WS 10/11
Studiengang Master


CMI steht für "Computer-Mediated Interaction" und bezieht sich auf das Musterbuch von Till Schümmer und Stephan Lukosch: "Patterns for Computer-Mediated Interaction", Wiley, 2007 (Einsicht bei Google-Books).

In diesem Beitrag wird das CMI-Pattern Planner beschrieben, das in dem oben erwähnten Buch nicht aufgeführt wird, jedoch bereits eine wichtige Komponente in der Kollaborationsplattform eCollab ist. Die Struktur der Beschreibung des Patterns wurde aus dem Buch übernommen, um die Konsistenz zu wahren.

Planner

Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
Termine sollten geplant werden.

Intent

Ein Mitglied einer Kollaborationsplattform soll leicht erkennen können, welche Planungsabschnitte aktuell und in Zukunft anstehen, um sich gezielt darauf vorbereiten oder eigene Aufgaben davon ableiten zu können.

Context

Man hat eine Kollaborationsplattform etabliert, auf der Mitglieder miteinander arbeiten. Die Mitglieder organisieren sich innerhalb der Community in Gruppen, zum Beispiel in einem Kurs.

Innerhalb dieser Gruppen müssen die anfallenden Aufgaben organisiert und strukturiert in Abschnitte aufgeteilt werden. Mit der Bearbeitung dieser Aufträge müssen die Mitglieder ab einem bestimmten Zeitpunkt beginnen und den Auftrag bis zu einer festgelegten Frist erledigt haben. Mitglieder einer Gruppe benötigen somit einen guten Überblick, wann welche Aufgaben anfallen und erledigt sein müssen.

Problem

Möchte ein Gruppenleiter den Gruppenmitgliedern einen Überblick über die anstehenden Arbeitsaufträge geben, wäre es in einer klassischen Community-Umgebung beispielsweise möglich, für jeden Arbeitsauftrag einen Foren-Eintrag zu erstellen. Da diese Beiträge jedoch in der Regel nach dem Erstellungsdatum sortiert werden, ist die zeitliche Abfolge der Arbeitsaufträge nur aus dem Text erkennbar und wird nicht direkt bei der Anzeige der Arbeitsaufträge visualisiert. Mitglieder werden vom System zudem nicht unterstützt, schnell den gerade zeitlich aktuellen Arbeitsauftrag zu finden. Man benötigt somit ein Hilfsmittel, was die Kommunikation von Arbeitsaufträgen erleichtert.

Scenario

Max ist Mitglied im Kurs Softwareentwicklung. In der Vorlesung hat der Dozent angekündigt, dass zu jeder Vorlesung im Voraus Materialien für die Gruppe in der Kollaborationsplattform eingestellt werden, die die Studenten ausgedruckt zur jeweiligen Vorlesung mitbringen sollen. Max sucht nun nach den passenden Unterlagen für die nächste Vorlesung, findet jedoch nur eine unsortierte Dateiliste mit etlichen Dokumenten und Dateien, bei welchen die Dateinamen kaum etwas über den Inhalt aussagen. Da er nicht erkennen kann, welche Unterlagen ausgedruckt werden sollen, muss er unvorbereitet an der nächsten Vorlesung teilnehmen.

Symptoms

Dieses Pattern sollte angewandt werden, wenn...

  • in einer Gruppe regelmäßig Arbeitsaufträge anfallen,
  • die Reihenfolge dieser Arbeitsaufträge direkt erkennbar sein muss,
  • zu einzelnen Arbeitsaufträgen weitere Ressourcen (Links, Dateien, Literatur oder Forenbeiträge) verknüpft werden sollen,
  • die anfallende Arbeit in Abschnitte aufgeteilt werden soll,
  • es zahlreiche Unterlagen gibt, die sonst in einer unsortierten Form vorhanden wären.

Solution

Den Mitgliedern der Gruppe muss ein Tool angeboten werden, das auf die Verwaltung von Planungsabschnitten spezialisiert ist.

Dynamics

Ein Gruppenleiter oder eine sonstige zum Anlegen und Bearbeiten von Planungsabschnitten berechtigte Person loggt sich in die Community ein und wählt die entsprechende Gruppe aus, zum Beispiel einen Kurs, für den sie einen neuen Arbeitsauftrag in Form eines Planungsabschnittes anlegen möchte.

Für einen Planungsabschnitt muss zwingend eine Bezeichnung, eine kurze Beschreibung, sowie das Start- und Endedatum angegeben werden. Optional besteht die Möglichkeit, bereits vorhandene Ressourcen aus der Community (Forenbeiträge, Dateien etc.) oder externe Quellen in Form von Links mit dem Planungsabschnitt zu verknüpfen. Hierzu steht dem Gruppenleiter ein Werkzeug zur Verfügung, welches diese Verknüpfung ohne die Kenntnisse von HTML oder anderen Auszeichnungssprachen (BBCode) ermöglicht (zum Beispiel durch Drag&Drop). Nach dem Speichern des Planungsabschnittes wird dieser zeitlich in die Liste der bereits vorhandenen Abschnitte einsortiert und in einer Übersicht dargestellt.

Die übrigen Mitglieder der Gruppe sehen ebenfalls diese Übersichtsseite. Um die Orientierung zu vereinfachen, sollten drei Typen von Planungsabschnitten ("Zukünftige Abschnitte", "Aktuelle Abschnitte", "Vergangene Abschnitte") optisch gut voneinander unterscheidbar sein. Zudem ist es sinnvoll, beim ersten Aufruf der Übersichtsseite nicht alle zukünftigen Planungsabschnitte anzuzeigen, sondern nur jene, die in naher Zukunft liegen.

Durch die zeitliche Sortierung der Planungsabschnitte erhält man somit sehr schnell einen Eindruck von den in der jeweiligen Gruppe anfallenden Aufgaben und kann durch die zeitliche Begrenzung bereits erkennen, wie viel Zeit deren Bearbeitung in Anspruch nehmen soll.

Rationale

Die Nutzer des Planners sollten selbst in der Lage sein, die Darstellung der Planungsabschnitte zu beeinflussen und somit ihren Bedürfnissen oder denen der Gruppe optimal anzupassen. So sollte eine Suchfunktion und eine Filtermöglichkeit für die Planungsabschnitte vorhanden sein, um möglichst schnell den gesuchten Planungsabschnitt zu finden.

Check

Sollte dieses Pattern umgesetzt werden, müssen die folgenden Fragen beantwortert werden:

  • Wer ist innerhalb der Community und einer Gruppe dazu berechtigt neue Planungsabschnitte anzulegen oder diese zu bearbeiten? Gibt es ein entsprechendes Berechtigungs- und Rollensystem in der Community?
  • Welche Ressourcen sollen oder müssen mit einem Planungsabschnitt verknüpft werden? Wie erfolgt die Verknüpfung bei der Erstellung eines Planungsabschnittes?

Danger Spots

Ein Planner ist kein zweiter Kalender. Das Planner-Tool ist nicht zu verwechseln mit einem Kalender, in dem einzelne Termine eingetragen werden. Der Planner dient explizit nur zur Verwaltung von Planungsabschnitten, die sich über einen bestimmten Zeitraum erstrecken, nicht aber zum Festlegen einzelner Ereignisse, wie sie typischerweise in einen Kalender eingetragen werden.

Um den Nutzen des Planners auch im Kalender zu sehen, ist eine Verknüpfung der beiden Tools denkbar. So könnten im Kalender automatisch die Beginn- und Endpunkte der Planungsabschnitte angezeigt werden, stellen aber keinen eigenständigen vollwertigen Termin dar (Ort, Zeit, Beschreibung), sondern sind mit dem eigentlichen Planungsabschnitt verknüpft.

Known Uses

Das Pattern wird in der Kollaborationsplattform eCollab unter dem Menüpunkt Plan umgesetzt:

Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt

Die Planungsabschnitte werden in den Gruppenterminkalender exportiert und mit dem Inhalt des jeweiligen Planungsabschnitt verlinkt:

Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt

Related Patterns

  • Ressourcenverwaltung